Nicht nur die Tiere in der Massentierhaltung haben ein grausames Leben, auch Elefanten haben oftmals ein schreckliches Leben. Für uns Menschen allerdings einfach, sich von diesen Grausamkeiten zu distanzieren.

Was wir NICHT tun sollten, um ein Zeichen gegen diese Tierqualen zu setzen, erfahrt ihr jetzt:

 

⤁ Besucht keinen Zirkus!

Elefanten treten während ein Zirkus unterwegs ist jeden Tag auf. Den Tag über, bis sie zu ihrer Show gebracht werden, sind die an zwei Beinen fixiert. Peitschen, Elefantenhaken, Stöcke und Elektroschocker sind Utensielien, die beim Training der Elefanten zum Einsatz kommen. Und das alles nur, damit sich den Zuschauern möglichst viele Kunststücke bieten können.

 

⤁ Reitet keine Elefanten im Urlaub!

Die Elefanten leben ihr ganzes Leben in Gefangenschaft und vermehren sich dort nur sehr wenig. Deswegen fangen die Wilderer junge Elefanten in Nationalparks in Südostasien und erschießen oft die restlichen Familienmitglieder. Die jungen Elefanten werden dann so lange gequält, bis sie zum Elefantenreiten eingesetzt werden können. Dabei werden Elefantenhaken benutzt, was zu schlimmen Wunden und Narben führt.

 

⤁ Geht nicht in den Zoo!

Elefanten legen in Freiheit fast 100km am Tag zurück. In den Zoos sind sie meist ihr Leben lang eingesperrt und können sich kaum bewegen. Noch dazu kommen Verletzungen mit Elefantenhaken und eine Ankettung, um sie gefügig zu machen. Dadurch leiden sie oftmals unter psychischen Erkrankungen…Kein Wunder!

 

⤁ Kauft keinen Elfenbeinschmuck!

Elfenbein sind die Stoßzähne abgeschlachteter Elefanten. Mehr muss dazu nicht gesagt werden. Also bitte kauft keinen Schmuck, der aus Elfenbein gefertigt wird. Viele Fehlschüsse sorgen für einen noch grausameren und langsameren Tod der Elefanten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.